dfns_vert_logo dfns_logo dfns_header

Über uns Projekte Patienten-Info Arzt-Info Presse Links Intern

english
Kontakt
home

DFNS Suche

Impressum
Sitemap


Zertifizierung von QST-Laboren
                 

QST-Labore in Kliniken, Abteilungen, Praxen und sonstigen Insitutionen können am Zertifizierungsverfahren "Quantitative Sensorische Testung nach Profilen des Deutschen Forschungsverbundes Neuropathischer Schmerz" teilnehmen.

Die Zertifizierung eines QST-Labores dient der Qualitätssicherung anhand von Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität. Das Qualitätssiegel von Certkom e.V. wurde zusammen mit dem Deutschen Forschungsverbund Neuropathischer Schmerz e.V. (DFNS e.V.) erarbeitet. Labore, die danach arbeiten, zeigen, dass sie sich einer externen Qualitätssicherung stellen.

Der DFNS empfiehlt, speziell für Gutachten, komplexe Diagnostik sowie für wissenschaftliche Projekte nur Daten aus solchen Laboren zu verwenden, die dieses Qualitätssiegel erworben haben. Mit der Zertifizierung nach Certkom-Kriterien durch eine akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft wird bestätigt, dass die für eine qualifizierte QST notwendigen Strukturen und Prozesse vorhanden und erfüllt sind.

Certkom wurde 2006 von der Deutschen Schmerzgesellschaft e.V., der Deutschen Gesellschaft für Interdisziplinäre Medizin e.V. (Medica), dem Deutschen Berufsverband für Pflegeberufe e.V. (DBfK) und der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin e.V. (DGP) gegründet.

Sie möchten Ihr Labor zertifizieren lassen?

Weiterführende Literatur zur QST und dem QST-Protokoll nach DFNS-Kriterien: